Daniel Brunner Schulung & Training

Lernziele:

Das unmittelbare erfahrungsbezogene Lernen erfolgt durch diverse Interaktionen in der Gruppe, und können danach:

  • sich selbst akzeptieren und den anderen vertrauen
  • offene, freie Kommunikation pflegen (transparente Entscheidungsprozesse)
  • ihre eigenen Gefühle und Wahrnehmungen spontan formulieren.
  • sich um eine optimale Information zu bemühen (mit allen relevanten Daten)
  • eine lockere und informelle Organisation der Gruppe realisieren

Inhalte:

Individuelle Kommunikation

  • Selbstreflektion von gegenseitigem Vertrauen und Überprüfung der eigenen Offenheit.
  • Kommunikationsfertigkeit des Umschreibens von Verhalten, wie auch die Identifikation eigener Verhaltensmuster und auch der Umgang mit Gefühlen.
  • Geben und Nehmen von Feedback, was hemmt oder fördert die offene Kommunikation
  • Die Wirkung und das Verhalten mit sozialen Normen.

Kooperative Kommunikation

  • Interaktionsstruktur, - Bedingungen für ein Gruppen-Vertrauensverhältnis
  • Beziehungsklärung in der Gruppe unter der eigenen emot. Befindlichkeit.
  • Welche Einflüsse haben Mitglieder einer Gruppe.
  •  Kennen und beurteilen können von Konsensusbildung.

Zielgruppe:

Unternehmensinterne, auf bestimmte Gruppen individuell angesetzte Durchführungen unter umfangreichen Vorbereitungen. Die Gruppengrösse ist von 6 bis 12 Teilnehmer möglich.
 

Dauer:

Mindestens 3 Tage, je nach Bedürfnis und Gewichtung länger

Zum Seitenanfang